Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Darmgesundheit

Der Darm- Spiegel deines Lebens

Der Zustand des Darmes spiegelt die Art wieder, wie der betreffende Mensch sein Leben gestaltet und welchen Sinn er seinem Leben gibt.

Die Arbeit des Darmes besteht in der Verarbeitung von materiellen Dingen, im Sortieren dieser Dinge, im Weiterleiten der nützlichen Dinge in die Blutbahn und im Ausschneiden der unnützen bzw. schädlichen Dinge.

Und genauso muss der Mensch tagtäglich Eindrücke, Erlebnisse und Ideen verarbeiten, diese sortieren und sich schließlich entscheiden, welche davon nützlich sind und weiter verfolgt werden können und welche eher schädlich oder sinnlos sind und daher verworfen und vergessen werden können.

Entscheide dich für einen gesunden Darm!

Folglich kann diese intensive Verbindung von Geist und Körper dazu führen, dass sich Blockaden in der Lebensführung auch in manchen Darmbeschwerden äussern.

Gleichzeitig lassen sich diese Beschwerden oft auch bereits dann beheben, wenn der Mensch seinem Leben eine neue Wende gibt, indem er beispielsweise eine lang aufgeschobene Entscheidung trifft, eine längst fällige Aussprache herbeiführt, sich von einer Sucht befreit oder sich von Menschen trennt, die ihm nicht gut tun.

Zentrale Rolle des Darms für strotzende Gesundheit

Die Aufgabe des Darmes ist nicht nur der Schutz vor ungebetenen Eindringlingen, sondern auch die Versorgung des ganzen Organismus mit Nährstoffen, Mineralstoffen und Vitalstoffen.

Das heißt:

Mit der Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Darmes steht und fällt die Gesundheit des Menschen.

Größter Kontakt zu potenziellen Schadstoffen

Da der Darm die größte Kontaktzone des Körpers zur Aussenwelt darstellt, kommt er täglich mit mehr schädlichen Substanzen in Berührung als jedes andere Organ.

Zu den schädlichen Substanzen zählen Medikamente, chemische Lebensmittelzusatzstoffe, industriell veränderte Nahrungsmittel, Umwelt - und Wohngifte etc. Auch Pilze, Viren, krankheitserregende Bakterien und Parasiten, welche die Magensäure überlebt haben, gelangen in den Darm. Um all diesen kritischen Stoffen Einhalt zu gebieten, ist der Hauptteil des körpereigenen Abwehrsystems - nämlich 80 Prozent des gesamten Immunsystems - im Darm lokalisiert.

Nützliche Darmbakteien für´s Immunsystem

In einem gesunden Darm leben alle Mikroorganismen in einer Symbiose.

Das bedeutet, dass sie in einer Lebensgemeinschaft mit gegenseitigen Nutzen leben. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Mikroorganismen im Darm in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen, dass heißt, die nützlichen Darmbakterien sollten deutlich überwiegen (etwa 90-95 Prozent).

Mit dieser Übermacht haben sie die geringe Menge potentiell schädlicher Bakterien gut im Griff. Es ist also - in unserem eigenen Interesse - höchste Zeit zu erkennen, dass das was wir uns mit der Ernährung täglich zumuten, unser inneres Milieu deutlich stärker verändern kann, und daher einen unverhältnismäßig grösseren Einfluss auf unsere Gesundheit hat, als andere Faktoren.

Du hast die Wahl!

Wir selbst können die Milieuveränderung folglich wieder umkehren, unser inneres Milieu erneut ändern, diesmal zum Positiven hin. Das Ungleichgewicht von guten und schlechten Darmbakterien bildet sich zurück, da sich die guten und nützlichen Darmbakterien ansiedeln, während die schädlichen zurück gedrängt werden.

Durch eine gesunde, lebendige, vitalstoffreiche und basenüberschüssige Ernährung und durch eine gesunde Lebensweise ergibt sich eine positive Milieuveränderung in unserem Darm.

Man kann sich jeden Tag auf s Neue für eine gute Ernährung entscheiden.

von Kati Reindel, Ganzheitliche Ernährungsberaterin

Kritische Nährstoffe für eine optimale Darmgesundheit sind:

  • Ballaststoffe (regen Darmtätigkeit an)
  • Polyphenole (bioaktive Verbindungen, v.a. in Hülsenfrüchten)
  • Omega3 Fettsäuren (Darmschleimhaut, Immunsystem)
  • Resistente Stärke (dient als Präbiotikum als Futter für die guten Darmbakterien), v.a. in Linsen, Erbsen, Gerste, Weizen

von Theresa Berles

Team naturwerker

Das sind unsere Sprossen-Top-Favoriten für einen gesunden Darm:

Zentrale Rolle des Darms für strotzende Gesundheit

Die Aufgabe des Darmes ist nicht nur der Schutz vor ungebetenen Eindringlingen, sondern auch die Versorgung des ganzen Organismus mit Nährstoffen, Mineralstoffen und Vitalstoffen.

Das heißt:

Mit der Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Darmes steht und fällt die Gesundheit des Menschen.

 

Der Darm- Spiegel deines Lebens

Der Zustand des Darmes spiegelt die Art wieder, wie der betreffende Mensch sein Leben gestaltet und welchen Sinn er seinem Leben gibt.

Die Arbeit des Darmes besteht in der Verarbeitung  von materiellen Dingen, im Sortieren dieser Dinge, im Weiterleiten der nützlichen Dinge in die Blutbahn und im Ausschneiden der unnützen bzw. schädlichen Dinge.

Und genauso muss der Mensch tagtäglich Eindrücke, Erlebnisse und Ideen verarbeiten, diese sortieren und sich schließlich entscheiden, welche davon nützlich sind und weiter verfolgt werden können und welche eher schädlich oder sinnlos sind und daher verworfen und vergessen werden können.

 

Die Darm-Hirn-Verbindung ist also keine Einbahnstraße, sondern kommuniziert in beide Richtungen. Wird der Darm mit Hilfe von lebendiger Nahrung aus Sprossen und Keimlingen wieder in ein gesundes Milieu geleitet, erholt sich Ihr Verdauungsapparat und unangenehme Symptome können sich auflösen. Dann beginnt der positive Dominoeffekt.

Durch den gesunden Darm werden auch ihr Hirn und Ihre Emotionen positiv beeinflusst. Viele Menschen spüren das in Form von vermehrter Energie, besserer Konzentration und mehr Lebensfreude. Mit der täglichen Hand voll Sprossen wirken Sie also direkt auf mehrere Ebenen Ihres Seins positiv ein. Probieren Sie es aus und staunen, wie Sie die vitalstoffreiche Sprossen-Ernährung zum Strahlen bringt! 

 

Wichtige Nährstoffe für eine optimale Darmgesundheit sind:

  • Ballaststoffe (regen Darmtätigkeit an)
  • Polyphenole (bioaktive Verbindungen, v.a. in Hülsenfrüchten)
  • Omega 3 Fettsäuren (für gesunde Darmschleimhaut, Immunsystem)
  • Resistente Stärke (dient dem Präbiotikum als Futter für die guten Darmbakterien), v.a. in Linsen, Erbsen, Gerste, Weizen

 

Text von Kati Reindel, ganzheitliche Ernährungsberaterin und Theresa Berles, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Besuche die sprossensamen.de Seite für Bestellungen aus dem EU-Raum!

Auf https://www.sprossensamen.ch/ sind nur Lieferungen für die Schweiz und Liechtenstein möglich.
Möchtest Du an eine Lieferadresse im europäischen Raum bestellen?